Samstag, 4. August 2012

Tag 19: See-Erz und Flößerei

In dem Dörfchen Möhkö nahe der heutigen russischen Grenze wurde im 19. Jahrhundert zuSee-Erz abgebaut und verarbeitet. Später, als dies zu unwirttschaftlich wurde, ging man für einige Jahrzehnte zur Forstwirtschaft über - und es ist schon beeindruckend zu sehen, wieviele Menschen daran beteiligt waren: Am Aussuchen, Markieren, Fällen, Vermessen der Bäume, an deren Transport über Land sowie über Bäche, Flüsse und Seen. Wie man an dem Modell sieht, konnte man auf den Floßen, die auf den großen Seen zum Einsatz kommen, sogar wohnen!

Kommentare:

  1. I did not quite understand all of the Google translation, but I do not think I would want to be out on the Great Lakes on one of those rafts!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, sorry, I did not check Google's translation this time...

    It was interesting to see how many different tasks had to be done in forestry: Selecting, marking, cutting, measuring the trees, transporting them through the forests (the ways had to be frozen in order to ease this task), finally the rafting over the creeks, river and lakes. Lots of work for many people!

    AntwortenLöschen